Kooperation stärkt die Apotheke vor Ort

Bei fast 104.000 zugelassenen Medikamenten in Deutschland kommt es häufig vor, dass Kunden ihr Rezept nicht auf Anhieb in der Apotheke einlösen können. Wenn ein Medikament nicht vorrätig ist, muss die Apotheke in der Regel ein zweites Mal aufgesucht werden.

In der Apotheke entsteht durch den Bestellvorgang und das manuelle Handling von der Zwischenlagerung bis zur Abholung ein zusätzlicher Aufwand. Im Alltag nimmt die Bearbeitung solcher Aufträge einen erheblichen Anteil der Arbeitszeit im Back Office in Anspruch. 

Eine Herausforderung, die Dr. Stefan Hartmann, Apotheker und 1. Vorsitzende des Bundesverbands Deutscher Apothekenkooperationen (BVDAK), BD Rowa™ und ADG im Rahmen einer einmaligen Kooperation angenommen haben. In einem gemeinsamen Projekt haben sie einen durchgängigen Bestell- und Abholprozess bereitgestellt, der auch unabhängig von den Öffnungszeiten der Apotheke funktioniert und dem Apotheken-Team die Arbeit erleichtert. 

Lesen Sie hier die ganze Pressemitteilung

 

Dr. Stefan Hartmann, Apotheker und 1. Vorsitzende des Bundesverbands Deutscher Apothekenkooperationen (BVDAK).