FFP2-Masken: Angaben auf dem Kassenbon

Als Corona-Maßnahme der Bundesregierung erhalten Risikogruppen seit Dezember FFP2-Masken in ihrer Apotheke. Nach einer ersten kostenfreien Ausgabe im Dezember wurden durch das Bundesgesundheitsministerium nun verschiedene Änderungen vorgenommen.

Berechtigungsschein I der Krankenkasse
Die Gültigkeit dieses Bezugsscheins endet am 28.02.2021. Für die Abgabe auf diesen Bezugsschein ist die PZN 06461245 zu verwenden und ein Eigenanteil von zwei Euro für sechs Masken zu leisten.

Berechtigungsschein II der Krankenkasse
Die Gültigkeit dieses Bezugsscheins beginnt am 16.02.2021 und endet am 15.04.2021. Für die Abgabe auf diesen Bezugsschein ist die PZN 06461297 zu verwenden. Der Abrechnungspreis wurde von 36,00 € auf 23,40 € reduziert. Der Eigenanteil des Kunden bleibt bei 2 €.

Informationsschreiben ALG II
Das Informationsschreiben ALG II ist bis zum 06.03.2021 gültig. Gegen Vorlage des Informationsschreibens und des Personalausweises des Empfangsberechtigten werden 10 FFP2-Masken über die PZN 06461305 abgegeben. Abgerechnet werden hierfür 39,00 €. Eine Eigenbeteiligung ist nicht zu entrichten.

Auf dem Kassenbon der Apotheke ist – nach Einschätzung mehrerer Steuerberater – die Mehrwertsteuer für den Eigenanteil jedoch nicht auszuweisen. 
Dabei wird die Ausweisung der Mehrwertsteuer auf den Kassenbons und Rechnungen für diese Position abgestellt.

Innerhalb der Warenwirtschaft wird der Artikel jedoch weiterhin mit 19 % Mehrwertsteuer geführt und somit auch im Tagesabschluss ausgewiesen.

Weitere Informationen zur Ausweisung der Mehrwertsteuer sowie eine Anleitung, wie die Abgabe der Masken in den Systemen der ADG erfolgt, finden Sie wie gewohnt in Ihrem ADG Postfach und der Hilfe Online.

 

Risikogruppen erhalten seit Dezember FFP2-Masken in ihrer Apotheke.