expopharm 2018: ADG präsentiert starke Lösungen für erfolgreiche Apotheken

Die Digitalisierung ist und bleibt das Top-Thema der Apothekenbranche. Das merkte man sowohl auf der gesamten expopharm als auch am Stand der ADG, der durchgehend gut besucht war. Von der Bestell-App „deine Apotheke“ über praktische Verwaltungssysteme wie ADG DSMS – Datenschutz-Management-system bis hin zur innovativen Lichtsteuerung, der Gesichtserkennung oder der ADG vplus – Digitalen Sicht- und Freiwahl, informierten sich zahlreiche Apothekerinnen und Apotheker über die praxisorientierten Leistungen der ADG.

Rückblickend kann die ADG vier erfolgreiche Messetage verbuchen. „Wir freuen uns sehr über die zahlreichen Besucher an unserem Messestand und die positiven Rückmeldungen aus den Gesprächen. Die Digitalisierung ist und bleibt das Thema der Branche. Unsere Aufgabe als Dienstleister ist es, Apotheken mit innovativen und praxisorientierten Lösungen bestmöglich zu unterstützen und einen Mehrwert zu bieten.“, sagt ADG Geschäftsführer Joachim von Morstein. „Die zunehmende Vernetzung, Vorgaben wie securPharm oder das eRezept, das geänderte Kundenverhalten – jede dieser Veränderungen hat Einfluss auf die Arbeit in der Apotheke. Umso wichtiger ist es, der Zukunft aufgeschlossen gegenüberzutreten und die Kernleistung – die Beratung des Kunden – als Alleinstellungsmerkmal der Vor-Ort-Apotheke zu nutzen.“, so von Morstein weiter.

Und das geht ganz klar mithilfe verschiedener Systeme und Serviceleistungen. Sehr gefragt war in diesem Zusammenhang die Bestell-App „deine Apotheke“, die eine Verbindung zwischen Apotheke und Online-Welt ohne großen Aufwand ermöglicht. Ganz bequem können Kunden eine Bestellung per App aufgeben, Fragen per Chatfunktion vorab klären und den Einkauf genau dann abholen, wenn es gerade passt. Gleichzeitig sorgt die Integration der App in die ADG Warenwirtschaft für schlanke Prozesse und eine zügige Arbeitsweise.

Positives Feedback erhielten die ADG Berater auch für die zuvor angekündigte Lichtsteuerung und Gesichtserkennung zur Anmeldung in das System, die unter anderem im Rahmen der geführten Expertenrundgänge gezeigt wurden. Dabei signalisiert etwa ein beleuchteter HV-Tisch, ob ein Kassenarbeitsplatz frei oder belegt ist. Gleichzeitig  weisen Lichtsignale das Apothekenpersonal auf bestimmte Aufgaben hin. Diese neuen Elemente mögen für den einen oder anderen noch als technische „Spielerei“ erscheinen, zeigen aber ganz deutlich, wohin die Reise der Apotheke in Zukunft gehen kann.

Schon heute lassen sich mit der ADG vplus – Digitalen Sicht- bzw. Freiwahl Steuerungselemente integrieren, die die Arbeit in der Offizin nachweislich erleichtern und sich sowohl in der Beratung als auch in der Verkaufsförderung gewinnbringend einsetzen lassen. Generell legt die ADG bei Neuentwicklungen viel Wert darauf, dass sich die einzelnen Lösungen bestmöglich in die bereits vorhandenen Systeme einbinden lassen und der Kunde somit ein Komplettpaket aus einer Hand erhält.

Selbstverständlich durfte das Thema securPharm in diesem Jahr nicht fehlen. Zahlreiche Besucher ließen sich das aktuelle Verfahren in den Warenwirtschaftssystemen A3000 und S3000 präsentieren und informierten sich gleichzeitig über die neuen Funktionen.

Für einige Besucher lohnte sich ein Besuch des Messestandes gleich mehrfach. Sie schafften es den ADG Tresor zu knacken und konnten sich über einen der attraktiven Gewinne freuen.

Alles in allem blickt die ADG auf eine rundum gelungene Messe zurück. Trotz stagnierender Besucherzahlen war der ADG Messestand zufriedenstellend frequentiert. Daher bot die expopharm auch in diesem Jahr wieder eine gute Gelegenheit, für den persönlichen Austausch mit Kunden und Partnern.


Die erstmals auf der expopharm 2018 präsentierte Lichtsteuerung der ADG ist vielfältig einsetzbar und bietet Apothekenpersonal und -kunden Orientierung.